Sternsingen - Die Erfolgsstory

" Sie kamen aus dem Morgenland ..." und haben viel Gutes getan für Kinder in Not und vor allem auch für die Menschen in unseren Gemeinden im Warndt. Sicherlich haben auch viele vergeblich auf einen Besuch gewartet ... denn leider machen nicht genug Kinder mit, dass wir alle besuchen könnten...Aber dennoch haben sich fast in allen Gemeinden Kinder und vor allem auch Erwachsene gefunden, die ihre Zeit für die gute Sache geopfert haben, anstelle gemütlich zu Hause zu sein. 

Ihr wart wahre Sternsingerhelden ! 

Insgesamt wurde in unserer Kirchengemeinde Heilig Kreuz im Warndt über 14.000 Euro gesammelt, das genaue Endergebnis wird erst in ein oder zwei Wochen feststehen, da immer noch Menschen in die Büros oder Kirchen kommen, um sich Segensaufkleber zu holen und Geld zu spenden.

In St. Hedwig Wehren waren ca. 37 Könige unterwegs mit ihren BetreuerInnen und haben über 2190 Euro gesammelt.

In St. Josef waren es 10 KönigInnen mit 3 Betreuerinnen, sie haben über 840 Euro für die Gute Sache gesammelt.

in Maria Himmelfahrt waren 8 Gruppen unterwegs und sie haben über 2600 Euro an Spenden in ihren goldenen Schatztruhen gesammelt.

In Herz Jesu  waren es 27 Könige in 6 Gruppen die ein stolzes Ergebnis von 2200 eingesammelt haben.

Am Sonntag, 13. Januar ging eine Gruppe ein zweites Mal los, um in der Warndthalle beim der Volkswanderung auch die Menschen zu segnen und hat über 220 Euro gesammelt - ganz herzlichen Dank.

In St. Paulinus waren es 6 Gruppen mit ca . 22 Kindern die etwas über 1800 eingesammelt haben.

In St. Nikolaus haben die 13 Kinder mit den 4 Erwachsenen über 1270 Euro in ihren Kassen am Ende gezählt.

In Herz Mariä kamen 1960 Euro zusammen, hier waren die 9 Kinder mit den Messdienern 1,5 Tage unterwegs.

In Emmersweiler waren 2 Gruppen unterwegs und haben 650 Euro eingesammelt 

und in St. Wendalinus waren es auch 2 Gruppen mit einem Ergebnis von 740,89 Euro.

 

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Erwachsenen, die durch ihren Einsatz erst diese Aktion ermöglichen... Vieles geschieht im Hintergrund: Kleidung sichten, ausbessern, säubern, Kronen reparieren, neu gestalten, Getränke und Essen einkaufen oder bestellen, vor allem aber mit den Kindergruppen durch die Strassen wandern, bei jedem Wetter.... dieses Jahr war es mal Gott sei Dank trocken, aber dennoch kalt.... und am Ende die Süßigkeiten teilen und alles wieder wegräumen... Ein dickes Vergelt´s Gott.